fbpx
Fussreflexzonenmassage
Die Fussreflexzonenmassage beruht auf der Erkenntnis, dass bestimmte Zonen am Fuss entsprechenden Organen zugeordnet werden können. Vermittler ist dabei vor allem das vegetative Nervensystem. Reflexzonen sind also Nervenpunkte, die mit einer von diesem Punkt entfernten Körperstelle in Verbindung stehen. Wir finden im ganzen Körper Reflexzonen. Diese Methode befasst sich mit den Zonen im Fuss. Von der Natur aus war vorgesehen, dass der Mensch barfuss geht und dann beim Gehen über Stock und Stein seine Reflexzonen in den Füssen betätigt. Unsere Umwelt wurde verändert. Der Boden, das „Arbeitsfeld“ unserer Füsse, ist nicht mehr uneben, sondern flach gewalzt und asphaltiert Untergrund ausgesetzt. Dazu kommt das falsche Schuhwerk. Und der schlechte Hakengang welche ein Grossteil der Gesellschaft für normal empfindet. Die Folge davon sind kalte, schweissige Füsse und was weit schlimmer ist, schlecht durchblutete Reflexzonen, die so ihre Servicefunktion nur ungenügend erfüllen können.

 
Wie wirkt die Reflexzone?
Alle Organe haben am Fuss ihre zugeordneten Reflexzonen. Es sind Stellen auf der Haut, die die augenblickliche Verfassung des jeweiligen Organes bildschirmähnlich im kleinem wiedergeben. Über eine Reizung dieser Zonen wird reflektorisch die Funktion des zugeordneten Organs beeinflusst, das heisst: Durch die Massage der Reflexzone erreichen wir eine bessere Durchblutung derselben und damit des zugehörigen Organs. Es besteht also eine Wechselbeziehung zwischen Organ und Reflexzone. Die Fussreflexzonenmassage wirkt somit tonisierend oder sedierend auf alle Organe und allgemein entspannend auf unser vegetatives Nervensystem. Wenn man eine Reflexzone drückt, stellt man oft mehr oder weniger grosse Verhärtungen fest. In der Reflexzone wird schon die kleinste Störung registriert. Da aber jede grosse Störung einmal mit wenig beginnt, ist es von grossem Vorteil, nicht zu warten, bis man etwas Schwerwiegenderes hat, sondern in den Anfängen zu handeln. Heute wird immer so viel von Prophylaxe gesprochen. Prophylaxe heisst Vorbeugen, und da gibt es kaum eine dankbarere Methode als die Fussreflexzonenmassage!