fbpx
Die APM Methode wird von der Zusatzversicherung der Krankenkassen übernommen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über Ihren Versicherungsstatus.

Akupunkt (ur)-Massage

APM steht für Akupunktmassage. Das Therapiekonzept der APM basiert auf einer Synthese östlicher Energielehre und westlicher manualtherapeutischer Techniken. Sie zielt auf das Ausgleichen von energetischen Ungleichgewichten.

Beim APM wird durch einfache Massagereize der Energiefluss der Meridiane verbessert und ausgeglichen. Wenn das Meridiansystem an bestimmten Stellen blockiert ist, bilden sich vor dem Stau ein energetischer Fülle Zustand und dahinter eine energetische Leere. Die Folge davon ist eine ungleichmässige Verteilung der Energie, welche zu einer Störung des Wohlbefindens und der natürlichen Funktionen des Körpers führt. Aus dieser Erkenntnis entstand eine Meridian-Therapie, wie es sie bisher weder in China noch in Europa gab.

In der APM ist man der Ansicht, dass Bewegungseinschränkungen der Beckengelenke für verschiedenste Beschwerden der Wirbelsäule verantwortlich sein können. Auch gelangte man zunehmend zur Erkenntnis, dass Schmerzen und ihre Ursachen nicht zwangsläufig identisch und am gleichen Ort zu suchen sind. APM ist eine sehr sanfte Methode. Das bedeutet, dass Korrekturen am Bewegungsapparat, wie Kreuzbein-Fehlstellungen, Subluxationen von Wirbeln u.a. ohne schnelle Bewegungen korrigiert werden. Im Gegenteil – die Impulse, die gesetzt werden sind grösstenteils so unscheinbar, dass der Klient kaum bemerkt, dass etwas am Körper verändert wurde. In der Folge der Behandlung kommt es jedoch oft zu einem ausgeprägten Muskelkater. Dieser resultiert daraus, dass die Muskeln sich zunächst an die neuen statischen Gegebenheiten anpassen müssen. Die Muskeln, die es über Jahre gewohnt waren, aufgrund einer Fehlstellung im Bewegungsapparat in einer bestimmten Art und Weise zu arbeiten, sind im ersten Moment nach der Korrektur der Fehlstellung oft überfordert und reagieren mit einem Muskelkater, der nach zwei bis drei Tagen jedoch wieder abklingt.

Die APM-Therapie orientiert sich an einem ganzheitlichen Menschenbild und der Vorstellung, dass Krankheit durch ein energetisches Ungleichgewicht entsteht. Demnach muss Energie ungehindert im Organismus fliessen, damit der Mensch körperlich, seelisch und geistig gesund bleibt.